Beim 22. Treffen besuchten wir am 28. April 2016 mit 13 Teilnehmern die Fa. RHI Urmitz AG in Mühlheim-Kärlich.
Zu Beginn stellten uns der Verantwortliche für den OpEX – Ansatz, Hr. Dr. Axel Kaselow in einem Kurzvortrag Elemente aus der Umsetzung von Shopfloor Management bei der RHI Urmitz AG vor.
Besonders interessant waren hier die Informationen zu der technischen Lösung der Aufbereitung von Shopfloor Informationen über das Statistik-Programm R.

Mit diesem Programm können die Daten aus Excel-Listen u.a. anderen Quellen wie MES-Systemen, ERP-System etc. automatisiert in für die Gespräche an den Shopfloor-Boards sehr viel besser geeignete Grafiken umgesetzt werden.
Das Schöne an dem Werkzeug R ist, dass es kostenfrei ist! Das Programm ist Open Source Software, d. h., der Quellcode ist frei erhältlich, die Nutzung ist kostenfrei.
Auf der anderen Seite erfordert das natürlich entsprechende Programmier-Kenntnisse. Jedes Unternehmen, welches vorhandene Daten gut und lesegerecht auf Shopfloor-Boards darstellen möchte, kann entscheiden zwischen einem solchen Weg oder der Nutzung von Standard-Software wie z.B. Microsoft-SharePoint oder dann einer speziellen Shopfloor Management-Software wie z.B. ValueStreamer®.

Im Anschluss konnten sich die Teilnehmer bei einem sehr interessanten Rundgang in den Fertigungsbereichen viele Details der Umsetzung zum „Shopfloor-Management“ ansehen. An dieser Stelle noch einmal ausdrücklichen Dank an unsere Gastgeber der Fa. RHI Urmitz AG für die Möglichkeit zu diesem tollen Firmenbesuch.

Wie immer fand im Anschluss ein Abendessen mit sehr interessanten Gesprächen der Teilnehmer statt.

 

 

Print Friendly, PDF & Email